Minnieur
 

Depressionen

Was sind Depressionen?

Depressionen sind eine anhaltende Stimmungstrübung
Symptome dafür sind : Gefühl von Traurigkeit,
Verlust des Interesses an Tätigkeiten, die früher Spaß machten,
Veränderung des Appetits oder des Körpergewichtes,
Veränderungen des Schlafmusters,
Ruhelosigkeit oder verminderte Aktivität,
Schwierigkeiten bei der Konzentration,
Schwierigkeiten der Entscheidungsfindung,
Gefühl der Wehrlosigkeit oder unangebrachte Schuldgefühle,
wiederkehrende Gedanken an Tod oder Selbstmord.

Mögliche Ursachen einer Depression

Es gibt keine eindeutige einzelne Ursache für eine Depression,
oft spielen zahlreiche Faktoren zusammen. In manchen Fällen kann eine Depression ohne offensichtlichen Grund auftreten, während sie bei anderen durch ein belastendes Ereignis ausgelöst werden.
Es gibt Hinweise, das Kinder, die schon früh wichtige Bezugspersonen verloren haben, im späteren Leben verstärkt zu Depessionen neigen können.
Beziehungsprobleme, Kommunikationsprobleme und Konflikte innerhalb der Familie, am Arbeitsplatz oder in anderen Bereichen können ebenfalls zu Einsamkeit und Entfremdung, zu Depressionen beitragen, ebenso finanzielle Schwierigkeiten oder extreme Stresssituatuionen.

Wie erkennt man eine Depression?

Die ersten Anzeichen sind oft eine Veränderung im normalen Verhalten eines Menschen. Ein früher fröhlicher, geselliger Mensch wird plötzlich reizbar und introvertiert, an Aktivitäten, die früher Spaß machen hat man kein Interesse mehr, oder es treten Eß- und Schlafstörungen auf. Gelegentlich können depressive Menschen an chronischen Schmerzen leiden, die keine vernünftige Ursche zu haben scheinen, etwa anhaltende Kopf - oder Rückenbeschwerden, oder Magenprobleme, es können Verdauungsprobleme auftreten oder Mundtrockenheit. Wenn Menschen ständig besorgt, ängstlich oder reizbar sind, können das verschleierte Anzeichen einer Depression sein.

Hilfe

Der Grad und die Art der Unterstützung, die wir aus unseren zwischenmenschlichen Beziehungen schöpfen können, kann  uns gegen die Belastungen, die das tägliche Leben mit sich bringt schützen, und die physischen und psychischen Reaktionen auf Stresssituationen vermindern. Oft hilft es einen depressiven Menschen, das ihm zeigt, das er merkt, Du bist nicht allein, wir packen das zusammen an, ihn aus seinen depressiven Stimmungen harauszuziehen. Bei stärkeren und anhaltenden Depressionen sollte in jedem Fall der Arzt der richtige Anspechpartner sein.